Die schönsten Angsträume Wilhelmsburgs

- new & improved -

Jetzt mit noch furchteinflößenderen Orten

 Radtour

 Orte, die von den meisten Menschen gemieden werden, heißen in
Planersprache „Angsträume“. Aber was ist das Angstauslösende an diesen Orten?  Müssen wir uns dort wirklich fürchten, und wenn ja, vor wem oder was?

Muss der Busch im Park gerodet werden, damit sich auf Rasen und Gehwegplatten niemand mehr verstecken kann?  Wird die Welt ein besserer Ort, wenn es nirgends mehr dunkel ist?  Sind die offiziellen Lösungsansätze immer richtig?  Welchen Umgang können wir selbst mit der Angst finden?  Gibt es nicht auch Gefahren, die wir gerne ignorieren, vor denen Furcht aber „sinnvoller“ wäre?
Eine Wilhelmsburg-Erkundung mit vielen Fragen, ohne Fertig-Antworten, aber mit Selbsterfahrungseffekt, orientiert an einer Perlenkette von Unorten –aber zwischendurch auch mit ganz bunten Geschichten am Wegesrand



Vergessene Ecken und unwegsame Pfade –
Abseiten in Wilhelmsburg

Rad

Wilhelmsburg ist Hamburgs größter Stadtteil. Viel Platz also für Abseitiges und Unbekanntes.

Treffpunkt:
S-Bahn Veddel/ZOB
Dauer: ca. 3½ Std.
Guide:
Jörg v. Prondzinski

 

 

Des Reiherstiegviertels sonniger Süden

zu Fuß

Sehr divers ist dieses Eckchen von Wilhelmsburg: Unterirdische Klos, die von der Großstadt Harburg-Wilhelmsburg zeugen, expressionistische Kulturdenkmäler, schlichte Zwischenkriegsbauten, der Bunker, alte und neue Grünanlagen – sogar mit interkulturellem Garten – am Rande eines alten Industriegebiets. Ein Sanierungsgebiet ist ausgerufen und will verändern.

Treffpunkt:
Stübenplatz (Metrobus 13)
Dauer : 2 1/2 Std.
Guide:
Jörg v. Prondzinski

 

Die Nordost-Passage

Bus, zu Fuß

Wanderung durch eine wenig bekannte, aber aufregende Ecke der Elbinsel: Affi, fehlende Elbquerung, eine gigantische Industriebaustelle (Obergeorgswerder) und nicht mehr gebaute Einzelhäuser der IBA (Kirchdorf-Mitte/Nord), ein vergessenes Naturschutzgebiet – und offene Türen mit Musik bei der Kirchdorfer Feuerwehr.

Treffpunkt:
S-Bahn Veddel/ZOB
Dauer:ca.3½ Std./5km Laufstrecke
Guide:
Jörg v. Prondzinski